Ehrenamt beim FC Stöckach - Thomas Meifert mit DFB-Uhr ausgezeichnet

Anerkennung für großartige Vereinsarbeit beim Ehrungsabend des Fußballkreises Erlangen/Pegnitzgrund. Dr. Christoph Kern, der neu gewählte BFV-Präsident, war der Überraschungsgast beim Kreisehrenabend am Samstag 09.07.2022 im Sportheim des ASV Forth. Nach langer Wartezeit konnten endlich die Ehrungen der Jahre 2020 und 2021 nachgeholt werden. Der Präsident betonte in seiner Festrede die enorme Wichtigkeit des Ehrenamts; Ehrenamt könne nur im Team seine Wirkung entfalten. Christoph Kern machte deutlich, dass es eine große Aufgabe des BFV sei, das Ehrenamt zu schätzen und es attraktiv zu halten.

Auch Kreisvorsitzender Max Habermann stellte in seiner kurzen Ansprache das Ehrenamt in den Mittelpunkt. Er machte klar, was ohne das Ehrenamt alles nicht funktionieren würde. Er betonte auch seine Angst, dass während der Pandemiezeit sich viele vom Ehrenamt entfernt haben. Die Vereine werden viel Kraft aufwenden müssen, all ihre Ehrenamtlichen wieder zu reaktivieren.

Den „Ehrungsreigen“ des Abends eröffneten nach den Grußworten die Kreisehrenamtsbeauftragte Kathrin Bödelt und der Bezirksehrenamtsreferent Alexander Männlein mit der Übergabe der DFB-Uhr mit Urkunde an Frauen und Männer für ihren langjährigen Dienst zum Wohle ihrer Vereine und des Fußballsports. Kathrin Bödelt machte deutlich, dass inzwischen so langjähriges ehrenamtliches Engagement keine Selbstverständlichkeit mehr ist und viele, die nachkommen, nicht mehr bereit seien, so lange und ausdauernd für ihren Verein tätig zu sein. Aus diesem Grunde sind alle ihre Vereine mächtig stolz auf jeden Einzelnen der Geehrten.

Mit einem gemeinsamen Essen und Gesprächen zwischen den Vereinsvertretern fand die sehr harmonische und gut organisierte Ehrenamtsveranstaltung des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund ihren Abschluss.

 

Wir als FC Stöckach sind stolz, mit Thomas Meifert einen solchen Menschen in unseren Reihen zu haben, der sich seit mehr als 15 Jahren in herausragender Weise für unseren Verein einsetzt und gratulieren ihm zu dieser Auszeichnung.

 

Bild: Kathrin Bödelt (Kreisehrenamtsbeauftragte, Thomas Meifert, Alexander Männlein (Bezirksehrenamtsreferent).


FC Stöckach unterwegs im Land der Skipetaren

Albanien – eine unvergessliche Reise

 

Die von unserer Übungsleiterin Barbara Schöfer von LUPE-Reisen organsierte Wanderreise für den FC Stöckach fand vom 10.5. bis. 20.5. statt. Vor Ort hat uns Eklant „Klanti“ begleitet, der sein umfangreiches Wissen über Land, Leute, Kultur und vieles mehr mit uns teilte und für die optimale Gestaltung der Reise sorgte. Neben den interessanten und sehenswerten UNESCO-Weltkulturerbestätten Berat, Gjirokastra und Butrint konnten wir die Thermalquellen von Benja, die sehr malerisch gelegene Karstquelle des „Blauen Auges“ und die landschaftlich reizvolle Karavastalagune im Diviaka-Nationalpark besuchen. Das Kloster Ardenica und die Saint Mary’s Church of Leuse beeindruckten durch ihre hervorragend erhaltenen Fresken und Holzarbeiten. Die 4-5stündigen, zum Teil anspruchsvollen und herausfordernden Wanderungen im Tomorr-Gebirge, im Vjosatal, bei der Küstenwanderung bei Himara und am Llogara-Pass führten durch sehr unterschiedliche, einzigarte Landschaften mit tollen Ausblicken und Eindrücken. Die sportlichen Einheiten mit Qigong am Morgen und Wassergymnastik durften natürlich nicht fehlen. Ein entspannender Strandtag am Ionischen Meer und ein Stadtrundgang in der Hauptstadt Tirana rundeten das abwechslungsreiche Programm ab. Herzlichen Dank an Barbara für die Vorbereitung und die vielen fachspezifischen Informationen während unserer einzigartigen, unvergesslichen und sehr beeindruckenden Reise durch Albanien.

 

Reisegruppe des FC Stöckach


Schnuppern beim Online-Yoga mit Yogalehrerin Petra Pflaum

für Anfänger wie auch Fortgeschrittene geeignet

 

Ab Februar läuft ein 10-wöchiger Online-Kurs über ZOOM.

Am 25. Januar und am 1. Februar besteht die Möglichkeit zu schnuppern. 

Weitere Infos siehe unter Abt. TURNEN/YOGA


Albanien mit dem FC Stöckach - Wandern und Weltkulturerbe

Im Mai 2022 lädt der FC Stöckach zu einer 11-tägigen Aktivreise ins unbekannte Land am Mittelmeer. Mit unberührten Gebirgslandschaften und einer vielfältigen Küste ist Albanien ein hervorragendes Wanderziel. Bei 8 Wanderungen zwischen 2 und 5 Stunden Gehzeit geht es auf schmalen Pfaden durch wilde Schluchten, in stille Dörfer sowie an einsame Strände. 

Auch die vielen kulturellen Aspekte Albaniens kommen nicht zu kurz. Mit den mittelalterlichen Städten Berat und Gjirokastra und den antiken Ruinen von Butrint stehen gleich drei Weltkulturerbestätten auf dem Programm. Kundig geführt wird die Gruppe dabei von Vereinsmitglied Barbara Schöfer und einem einheimischen Reiseleiter.

In Tirana, Gjirokastra und Berat bieten familiäre Hotels eine gastliche Bleibe, gutes landestypisches Frühstück und Abendessen sind inklusive. Bei drei Nächten im Strandhotel an der albanischen Riviera kommt auch das Baden nicht zu kurz. Die Anreise erfolgt mit der Lufthansa ab Nürnberg und vor Ort ist die Gruppe mit einem Kleinbus unterwegs.

Das detaillierte Reiseprogramm findet ihr in der PDF-Datei.

Download
Ausschreibung_Albanien_FC_Stoeckach_2022
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB